Sie sind hier

Schüler kämpfen gegen Armut

Gespeichert von gilada am 9. September 2018 - 18:44

Neustadt, 27.6.2018. Die Internationale Schule in Neustadt überreicht der Tafel eine Spende, die anlässlich der von den Schülern organisierten „Exhibition“ eingenommen wurde.

Die sechste Klasse behandelte in diesem Abschlussprojekt, das zum Übergang der Primary-Stufe zur Secondary School stattfindet, das Thema Armut.

Viel Spaß machte den Schülern das selbständige, eigenverantwortlich Arbeiten, das sie auf zukünftige Aufgaben im Berufsleben vorbereitet. Die Schüler recherchierten Fakten, schrieben Briefe an Verantwortliche und stellten viele Fragen – nicht nur in Interviews. Entstanden sind vielfältige PPT-Präsentationen, großformatige Poster und ausdrucksstarke Flyer. Ein regionales Projekt beschäftigte sich mit der ehrenamtlichen Arbeit der Tafel. Die Schüler waren beeindruckt von dem Engagement der Mitarbeiter und entschlossen sich, einen Teil ihrer gesammelten Spenden an die Tafel zu geben.

Ella, eine Schülerin der sechsten Klasse, stellte fest: „Die Exhibition war toll, aber es war auch sehr traurig, so viel Armut zu sehen.“ Und Emily ergänzte: „Ich war schockiert zu erleben, dass jedes 4. Kind in Deutschland in Armut lebt.“

Die Ergebnisse der Schülerprojekte konnten am 28. Juni auf dem Schulgelände der Internationalen Schule in der Maximilianstraße 43 besichtigt werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die vielfältigen Ergebnisse der Schüler in unserer Ausstellung zu besuchen.